Malbücher für Erwachsene

Richtig nachvollziehen kann ich die neue Mode ja nicht, aber mit ihren Malbüchern für Erwachsene hat die schottische Illustrations-Kollegin Johanna Basford eine weltweite Lawine los getreten. In sämtlichen Buchhandlungen gibt es mittlerweile eigene Abteilungen dafür. Blumen, Tiere, Mandalas – es gibt da fast nichts mehr was es nicht gibt.

ornament_illustration_mandala_

Für mich ist Zeichnen ja Arbeit d.h. also auch manchmal Stress und ich kann mich am besten entspannen wenn ich mal keinen Stift in der Hand halten muss. :-)

2 Kommentare

Eingeordnet unter Dieses + Jenes

Behalten oder Flohmarkt?

Neulich unterhalte ich mich mit einer Freundin über das Entsorgen von irgendwelchen obskuren Erbstücken oder Sachen die man von Freunden aus dem Urlaub als Mitbringsel geschenkt bekommen hat.
Man freut sich natürlich darüber dass die Leute an einen gedacht haben und einem was mitbringen, aber im Laufe der Jahre sammelt sich das halt an.

Zum Beispiel sehr beliebt als Souvenirs immer wieder Töpferwaren. Dann hat man die Teile da stehen und gibt Obst rein, oder Erdnüsse und irgendwann mag man sie nicht mehr anschauen. Der Geissbock glotzt auch immer so vorwurfsvoll wenn man sich wieder Chips aus der Schale zupft. :-)

toepferware

Was soll man mit so was machen? Manches davon sieht schon ziemlich bescheuert aus, oder?
Würdet ihr die Teile hier behalten oder auf dem Flohmarkt verscherbeln oder gleich zum Sperrmüll?

12 Kommentare

Eingeordnet unter Dieses + Jenes

Willi Wurm und sein Komposthaufen

Was passiert eigentlich in einem Komposthaufen?
An dieser Lach- und Sachgeschichte für Kinder habe ich lange getüftelt. Hat dann aber auch gut funktioniert. Lehrerinnen und Lehrer setzen sie bis heute im Unterricht zu dem Thema ein.
Stinkstoff funktioniert bei Kindern immer! ;-)

Zum vergrössern einfach Bild anklicken!

Willi-Wurm-und-der-Komposthaufen_

2 Kommentare

Eingeordnet unter Dieses + Jenes

Was Buntes zwischendurch!

Das aktuelle Grau-in-Grau-Wetter haut einem doch wirklich auf’s Gemüt.

Kurzer Griff in mein Archiv –
Frühling auf der Weide mit gackernder Nachbarschaft.

Schon besser! ;-)

K+Pf_Pagina-09

8 Kommentare

Eingeordnet unter Dieses + Jenes

Minus 6 ºC · Luftfeuchte 96%

Hab ich hier schon mal erwähnt, dass der Winter nicht meine Jahreszeit … hab ich schon mehrmals?! Na dann! ;-)

Malerisch ist er natürlich schon, der Winter. Wenn man im Warmen sitzt.

23-01-2016

4 Kommentare

Eingeordnet unter Dieses + Jenes

Digitale Farbretusche

Fasziniert mich immer wieder welche Möglichkeiten es damit gibt.
Anhand der Grauwerte in alten Schwarzweiss-Fotos oder -Filmbildern wird die ehemalige Farbe rekonstruiert.

Hier ein Foto aus einer Ausstellung des Griffith Institutes in London.
Man ist quasi live dabei wenn Howard Carter 1922 den Sarkopharg von Tut-Ench-Amun öffnet.

Weitere Fotos unter dem Link RETRONAUT / King-Tut-Discovery.

Screenshot_How_Cart_Tut

Zur vergrösserten Betrachtung einfach Bilder anklicken.

Screenshot-02-How-Cart-Tut-BW

6 Kommentare

Eingeordnet unter Dieses + Jenes

Die Welt steht Kopf?

Alles nur eine Frage des Standpunkts, meint Herr Katz! ;-)

katzenphilosophie

6 Kommentare

Eingeordnet unter Un- und Sinniges

In Memoriam

Am Donnerstag den 7. Januar verstarb unerwartet ein Pionier der deutschen Bildergeschichten Hansrudi Wäscher im Alter von 87 Jahren.
Seine bekanntesten und beliebtesten Comic-Figuren waren die wackeren Ritter SIGURD und FALK, NICK der Weltraumfahrer sowie TIBOR der Sohn des Dschungels. Es gibt wohl kaum ein Kind aus den 50er/60er Jahren, dass seine Abenteuer-Geschichten nicht in irgend einer Form zu Hause hatte.

Da die Heftchen an den Kiosken immer schnell vergriffen waren, gab es deswegen so manche Rauferei unter uns Jungs. Ich kann mich noch gut an einen Schulfreund erinnern, der ein ziemlich hartes Holzschwert aus Obstkistenholz hatte. Blaue Flecken und unvergessliche Jugend-Abenteuer verbunden mit den Geschichten von Hansrudi Wäscher.

02_HRW

Zeichner-Kollege Erwin Moser hat über seine Jugendzeit mit den ‘Heftln’ einen Roman geschrieben den ich nur empfehlen kann. Ein Feriensommer im Burgenland, bei dem man beim Lesen das Schilf rauschen hört und den warmen Boden unter den Füßen spürt – grosse, scheinbar endlose Sommerferien!

03_HRW

Erwin, Erich und die anderen Dorfjungen finden einen Stapel Tibor-Comics in der Schindergrube und träumen sich auf einem hitzeflirrenden Scheunenboden zu ihrem Helden in den Dschungel.
Sie bauen eine Hütte im Schilf, wo sie Geschichten erfinden und Weidenpfeifen schnitzen. Eines Tages ist die Hütte zerstört – das waren die Marktgassler! Erwin und seine Freunde sinnen auf Rache! ;-)

Schön war die Zeit.

10 Kommentare

Eingeordnet unter Dieses + Jenes

2016 – das Jahr des Feuer-Affen

In diesem Sinne … ;-)

2016

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Dieses + Jenes