In Bearbeitung!

Ein Sammelband mit allen Folgen meiner Serie ‘Zepis Zaubergarten’ die ich für die österreichische Ausgabe des Kinder-Magazins ‘Weite Welt’ getextet + gezeichnet habe. Ergänzt durch Skizzen und Hintergrund-Material zu den jeweiligen Themen. Gesamt 48 vierfarbige Seiten im Hardcover-Format A4.

Wann genau es nächstes Jahr erscheinen wird ist allerdings noch nicht ganz klar.
Gut Ding will Weile haben und es soll ja schön werden. :-)

Zepis-Zaubergarten-Sammelband

5 Kommentare

Eingeordnet unter Dieses + Jenes

‘Wunderbleistift’

… oder übersetzt ‘Csodaceruza’ – so nennt sich das ungarische Kindermagazin, das jetzt schon im 13. Jahrgang erscheint.

Titelbild_68_November_2014

Mit dem ‘Wunderbleistift’-Magazin wird auch ein Stück Tradition in ungarischer Erzählkunst für Kinder fortgesetzt. Gleiche oder ähnliche Inhalte werden im Osten einfach anders erzählt als im Westen.
Z.B. von Autoren wie Ottfried Preußler wurde die östliche Erzähltradition auch bei uns aufgegriffen und weiter entwickelt.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Dieses + Jenes

Freunde für immer

Der Juni 1932 war für Eric Carle ein ganz besonderer – seine Familie musste umziehen und seine Kinderfreundin Florence blieb zurück. Carle hat Flo aber nie vergessen, das Foto mit ihr über 80 Jahre aufgehoben. Sein neuestes Bilderbuch ‘Freunde’ (Gerstenberg-Verlag 2014) entstand daraus. In der Geschichte ist es allerdings die Freundin die wegziehen muss.

freunde-fuer-immer

Ein wunderbares Buch über Freundschaft und Carles Story geht noch weiter.
Die “kleine” Florence ist heute 85 Jahre alt, hat ein ähnliches Foto aufgehoben, und ihre Enkelin erkannte nach der Buchveröffentlichung den Zusammenhang. Kontakt wurde geknüpft.
Was Eric Carle dann noch zusätzlich verblüffte war der Nachname der italienischstämmigen Florence. Sie heisst heute ‘Trovato’ – zu Deutsch ‘Gefunden!’.
Die schönsten Geschichten schreibt immer noch das richtige Leben.

Da kommt man ins grübeln. Was wohl aus meiner Sandkasten-Freundin Sabine geworden ist? Sie war ca. zwei Jahre älter, ging schon in die Schule, hatte keine Geschwister und ich war so was wie ihr kleiner Bruder. Leider gibt es kein Foto von ihr. Aber unsere gemeinsamen Abenteuer habe ich bis heute nicht vergessen. Vor allem als sie mich mal gegen einen anderen Buben verteidigt hat, der mich verprügeln wollte. Danke Sabine – wo immer du auch heute sein magst. :-)

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Dieses + Jenes, Erinnerungen

Alte Münchner Tram-Fahrkarten

Was einen als Kind geprägt hat, wird einem oft erst wieder bewusst, wenn man Fundstücke aus dem früheren Alltag vor sich hat.

Hier zum Beispiel aus der Sammlung eines Freundes einige alte Tram-Billetts.
Die Dinger haben wir Kinder Anfang der 60er Jahre gesammelt und damit Schaffner gespielt.

Mit –.25 Pfennigen pro Fahrt nicht billig, denn eine Breze kostete damals –.10 Pfennige. Das Preisverhältnis von Breze zu Tramfahrt dürfte heute noch ähnlich sein.

tramkarte-01

Auf der Rückseite dann die Cartoons. Unter anderem vom Zeichner Manfred Schmidt dessen ‘Nick Knatterton’ eine Vorliebe für die Frauen in den Städtischen Bädern hatte.

tramkarte-02

tramkarte-03

Warum ‘Knatterton’ ein Bikini-Oberteil sucht? Die Erwachsenenwelt war uns Kindern doch zuweilen etwas mysteriös. Aber so nach und nach lernte mann für’s Leben. :-)

tramkarte-04

8 Kommentare

Eingeordnet unter Erinnerungen

Und alles neu!

Heute hatte ich endlich Zeit wieder mit dem winterlichen Karten-Motiv neu anzufangen. Diesmal in Aquarelltechnik und jetzt wird es genau so wie ich’s mir vorgestellt hatte.

Aquarelltechnik

Etwas heikel einen schönen Blau-Verlauf in den Himmel zu bekommen, aber mit Geduld und Spucke Wasser ;-) hat’s geklappt.

Morgen geht’s dann weiter.

Aquarelltechnik-02

4 Kommentare

Eingeordnet unter Kinderbuch-Produktion, Malerei

Farbversuch! Klappe Eins die Zweite!

… würde es beim Film heissen. Seit heute Morgen tüftle ich am (für mich) richtigen Gesamteindruck für eine Illustration.
Der Buntstift ist mir jetzt zu flau, ausserdem die Tusche-Zeichnung zu dünn … ein Fall für den Papierkorb! :-(

Farbentest

Also erstmal einen frischen Kaffee und dann fang ich wieder von vorne an.
Neue Chance, neues Glück. :-)

gabriel-nemeth-illustration

7 Kommentare

Eingeordnet unter Kinderbuch-Produktion, Skizzen

Bist Du Avantgardist?

bist-du-avantgardist
:-)

9 Kommentare

Eingeordnet unter Dieses + Jenes

Hoch die Tassen!

Irgendwann vor Urzeiten hatte ich mal das Logo für die Gruppe entworfen und selbiges hat mir jetzt einen Spezial-Auftrag beschert – die grafische Gestaltung einer Jubiläumstasse.

War ein bisschen schwierig ein relativ sachliches Logo mit etwas spielerischem zu verbinden was auf einer Tasse gut aussieht, aber ich denke es ist gelungen.

Faehrhaus-01

Technisches Detail – für den später eingebrannten Druck auf die Tasse muss eine so genannte Vektor-Datei erstellt werden. Die Grafik ist also quasi kein Bild mehr, sondern eine aus mathematischen Kurven zusammen gesetzte Flächenform.
Sieht auf dem Bildschirm dann so aus …

Faehrhaus-02

Bleibt mir nur noch der Fährhaus-Gruppe auch auf diesem Weg alles Beste für die weiteren Jahre zu wünschen! Ihr habt vielen Menschen das Leben gerettet!

2 Kommentare

Eingeordnet unter Dieses + Jenes

Visuelle Medien im ‘Deutsch als Fremdsprache’-Unterricht

Freut mich natürlich wenn Kinder-Comic-Arbeiten von mir als Beispiele in wissenschaftliche Werke Einzug halten.

Aktuell erschienen der Band ‘Visuelle Medien im DaF-Unterricht’, der Bild-Sequenzen aus meiner Serie ‘Zepis Zaubergarten’ für das österreichische Kindermagazin ‘Weite Welt’ enthält.

Herausgeber Marc Hieronimus hat den Band in vier Teile gegliedert, in denen unterschiedliche Fachautoren ihre Forschungsgebiete veranschaulichen.

visuelle-medien-im-daf-unterricht

Teil eins bietet Ansätze zur Didaktik des Visuellen, Evaluationskriterien für Verbundmedien und Grundlagenwissen zur Bildwissenschaft und dem ‚Stiefkind‘ Comic.

Teil zwei widmet sich den starren Bildern Street Art, Printwerbung, Porträt, historischer Fotografie und Comic im Unterricht Deutsch als Fremdsprache.

Im dritten Teil zum weiten Spektrum der bewegten Bilder geht es um Dokumentar- und Kurzfilme, Werbespots, Lyrikverfilmungen und den Videoeinsatz im Sprechtraining.

Der abschließende vierte Teil behandelt soziale Netzwerke, Deutschlern-Apps und „queere“ Medien im DaF-Unterricht.

Kommentare deaktiviert

Eingeordnet unter Sachillustrationen

Ausstellungseröffnung ‘Holocaust im Comic’ Ruhr-Uni Bochum

Die Eröffnung war ein voller Erfolg. Nach dem ersten Vortrag von Ralf Palandt diskutierten die rund 100 Gäste angeregt und kontrovers zu der Darstellung des Holocaust im Comic.

Verteilt ist die Ausstellung auf mehrere Etagen. Direkt am Eingang der Bibliothek die Vitrinen mit unseren Originalzeichnungen …

01-1

… danach dann in den Stockwerken 1 bis 3 die diversen Exponate mit erklärenden Tafeln die zusätzliche Infos liefern, ergänzt durch eine Lese-Ecke in der die Bücher ausliegen.

02

03

04

05

Und hier die strahlenden Kuratorinnen Nina Heindl und Véronique Sina. Auf diesem Weg noch einmal ganz herzlichen Dank für alles! Ihr habt eine tolle Arbeit gemacht!

06

2 Kommentare

Eingeordnet unter Ausstellung