Schokolade in Zepis Zaubergarten

Als Kind hat mir meine Mutter erklärt dass Kakao eine Pflanze ist.
Da war für mich der Fall sofort klar.
Ich steckte also ein (sehr kleines) Stück Schokolade in die Erde und wartete ziemlich lange auf die Wunder der Natur.
Einen Zaubergarten hatte ich leider nicht. 🙂

Zum vergrösserten lesen einfach Bild anklicken
und viel Spass!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter *Zepis Zaubergarten* veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Schokolade in Zepis Zaubergarten

  1. kelly schreibt:

    Moin Gabriel,
    meine Gurken im Garten sind ein Paradies für Schnecken.
    Jeder bevorzugt unterschiedliche Düfte – Minze, Maggikraut und Rosmarien sind meins, schwierig für eine Kinderzunge 😉 .
    Notration Schokolade ist vorhanden – ich muss nur ab und zu das Verfallsdatum kontrollieren 😉 .
    An eine Tüte Katjes Wunderland (sauer) kam ich gestern nicht vorbei.

    Einen Klassemonat August wünsche ich dir!
    LG Kelly

    • Gabriel schreibt:

      N’abend Kelly,
      gegen die Schnecken helfen gehackte Brennesseln als Abdeckung der Erde zwischen den Pflanzen. Muss man halt immer wieder erneuern. Beim drüber gießen entsteht quasi automatisch eine Brennessel-Jauche und Düngung. Funktioniert bei einer Freundin prima, die Schnecken machen grosse Bögen drumherum und ihr Zeugs wächst unbeschadet.
      Herzliche Grüsse,
      G.

      • kelly schreibt:

        AHA – Danke!
        Wird gemacht, dabei wollte ich die Brennesseln für die Schmetterlinge stehen lassen, mal schaun…

        • Gabriel schreibt:

          Na ja, die Futterzeit der Schmetterlingsraupen dauert ja nicht ewig und ich denk es gibt doch überall genug Brennesseln die man auch sammeln kann.
          Jedenfalls wenn du deinen Garten nicht komplett den Schnecken überlassen willst … 🙂

Kommentare sind geschlossen.