Das Verfemte zieht die Masse

Diese Woche findet in Frankfurt/M. wieder die Buchmesse statt. Pirol (alias Loriot) fasste das im Oktober 1961 wie folgt zusammen. Seit dem hat sich diesbezüglich doch wenig geändert, oder? 😉

das-verfemte-zieht-die-masse

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dieses + Jenes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Das Verfemte zieht die Masse

  1. ausgesucht schreibt:

    Hübsche Idee, aber auf meinem „Schmutz & Schund”-Blog funktioniert sie irgendwie nicht… 😉

  2. Sigi schreibt:

    Sex sells gehört auch in diese Sparte, oder?
    Liebe Grüße vom Traunufer

    Sigi

  3. Matthias Mala schreibt:

    Gab es einst die Mischkalkulation zwischen Kolportage und Seriös, so verliert sich dieser Aspekt immer mehr. Das einzelne Buch muss sich inzwischen gleichermaßen rechnen, und wenn das nicht erreicht wird, sieht’s schlecht aus für den Autor, wenn er weiter bei seiner Schreibe bleibt.

    • Gabriel schreibt:

      Ja, da magst du wohl recht haben. Aber es gibt auch noch andere Kriterien – ich hab z.B. in letzter Zeit einige interessante Bücher gelesen, die aber trotzdem kein Erfolg wurden, weil grottenschlechte Titelbilder und völlig irreführende Buchtitel. Verlagsleitung, Lektoren und Vertreter verhunzen es und der/die (angeblich unverkäufliche) Autor/in hat es auszubaden.

Kommentare sind geschlossen.