Kastanien-Waschmittel

Was Mutter Natur alles auf Lager hat … also neulich las ich einen Artikel über Waschmittel aus Rosskastanien. Hatten wir vorher noch nie gehört und musste natürlich gleich ausprobiert werden.

Bei einem Spaziergang am Inn dann Kastanien gesammelt (zehn Stück genügen für eine Waschladung), mit einem spitzen Messer zerkleinert und über Nacht in ein Gurkenglas mit Wasser eingelegt. Damit sich die Seifenstoffe (Saponine) aus den Kastanien lösen.

rosskastanien

Am nächsten Tag abgeseiht, die verbliebene Seifen-Flüssigkeit in die Maschine gekippt und bei 40° gewaschen. Klappte alles gut. Schmutz- und Fettflecken gingen einwandfrei raus.
Die Wäsche riecht angenehm nach … gar nichts. Einfach wie frisch gewaschene Wäsche.

Auf die Dauer einziger Nachteil – für’s einlagern müsste man (geschätzt) zehn bis fünfzehn Kilo Rosskastanien zerkleinern und trocknen, damit man einen Jahresvorrat hat.

Advertisements

9 Kommentare

Eingeordnet unter Dieses + Jenes

9 Antworten zu “Kastanien-Waschmittel

  1. die kastanien wurden hier für das wild gesammelt und ich hab probleme mit dem erkennen vom feinen unterschied, was ist ross und was ist marone.
    😉 strichcode am baum!
    lg kelly

    • Der Unterschied zwischen essbarer Edel- und Rosskastanie ist schon an der Schale erkennbar. Von der Form her ähnelt die Edelkastanie eher der Haselnuss mit einem spitzen Ende, während die Rosskastanie völlig rund ist. Strichcode brauchts da keinen. 😉

      Herzliche Grüsse,
      G.

  2. Die Schwalbe

    Die Schwalbe meint, dass man mit der Rosskastanie – neben Waschpulver + Wildfütterung – auch schöne Figuren basteln kann,
    deswegen werden sie mitunter von den Kindern gern gesammelt.
    Und eine Edelkastanie würde ich auch gerne mal aus dem Feuer holen
    und probieren wie sie schmeckt. 🙂

    Wünsche einen schönen Herbsttag! LG von der Gerda

    • Ja genau. Als Kinder haben wir im Herbst Rosskastanien für den Tierpark gesammelt. Ob’s das heute auch noch gibt, keine Ahnung.
      Die Basteleien in der Schule fand ich eher … naja. Hat mich immer ein bisserl genervt, weil man mit den fragilen Dingern eigentlich nicht richtig spielen konnte.

      Aber … Kastanien sind generell schon was feines! Auch für Deko-Zwecke in der guten Stube.

      Herzliche Grüsse,
      G.

  3. werner

    Das werd ich lieber nicht meiner Frau sagen sonst kann ich die nächsten Wochen Kastanien sammeln gehn 😉
    Aber das hab ich nicht gewusst! Danke für den Tipp ❗
    Gruß
    Werner

    • 😉 So, so, der Herr Werner lässt waschen. Na ja, bringst deiner Frau ersatzweise heisse Maroni zum essen mit, damit sie bei Kräften bleibt! 🙂
      Herzliche Grüsse,
      G.

      • Kann sich wohl selbst Maroni mit oder ohne Wurm kaufen. 😉
        War ja heuer etwas komisch, da spazierten doch Leut in der FUZO Favoritenstraße mit Tichy Eis rum, andere mit Maroni 😉