Karl Nickel und seine Kollegen

Kam mir neulich in den Sinn, als ich wieder mal einen aktuellen Umwelt-Report gelesen hab …

Karl-Nickel-und-Freunde

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik, Skizzen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Karl Nickel und seine Kollegen

  1. Matthias Mala schreibt:

    … zu dieser Idee gibt es auch einen ziemlich konstruierten Krimi (Black out). In der Realität aber wird mit den Smart Zählern oder Smart Metern eine EU-weite Idiotie geplant, die das erledigen würde, was Deine Freunde gerade planen.

    • Gabriel schreibt:

      Da musste ich erst nachschauen was du mit ‚Smart Meter‘ meinst.
      Hab das gar nicht mitgekriegt.
      Tja wieder was in die falsche Richtung. Ich finde z.B. der weltweite Kerosin-Verbrauch sollte gestoppt werden. Der Dreck der durch die Billig-Fliegerei entsteht, geht auf keine Kuhhaut mehr.

  2. Die Schwalbe schreibt:

    Und warum das so ist, hat doch Mark Twain schon verständlich analysiert:
    „Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde, das erklät alles.“
    Denk‘, da brauch ich nix mehr hinzuzufügen. 😉

    • Gabriel schreibt:

      Treffendes Zitat. Wusste gar nicht dass das von ihm ist, aber Meister Longhorn Clemens hatte auf vieles gute Antworten!

  3. Saskia Krauß schreibt:

    Klasse! Manchmal wünschte ich, sie könnten es. 😉 Liebe Grüße von Sally

    • Gabriel schreibt:

      Danke! Die Tierchen arbeiten dran. Zum Beispiel die Marder an Autoschläuchen. 😉

      Herzliche Grüsse,
      G.

  4. kelly schreibt:

    der innenminister liest hier?
    daher die empfehlung der vorratshaltung!
    sososo, recht haben sie, die lieben tierchen.
    herzliche grüsse in den nachsommer von der kelly

    • Gabriel schreibt:

      Du meinst der Innenphilister befürchtet den Angriff von Karl Nickel und seinen Kollegen? 🙂 Tja, möglich ist alles! 😉
      Na ja und die Vorratshaltung – ein alter Hut, weil jeder vernünftige Haushalt schon immer Vorräte hatte.
      Alles Beste + herzliche Grüsse,
      G.

Kommentare sind geschlossen.