Ausstellungseröffnung ‚Holocaust im Comic‘ Ruhr-Uni Bochum

Die Eröffnung war ein voller Erfolg. Nach dem ersten Vortrag von Ralf Palandt diskutierten die rund 100 Gäste angeregt und kontrovers zu der Darstellung des Holocaust im Comic.

Verteilt ist die Ausstellung auf mehrere Etagen. Direkt am Eingang der Bibliothek die Vitrinen mit unseren Originalzeichnungen …

01-1

… danach dann in den Stockwerken 1 bis 3 die diversen Exponate mit erklärenden Tafeln die zusätzliche Infos liefern, ergänzt durch eine Lese-Ecke in der die Bücher ausliegen.

02

03

04

05

Und hier die strahlenden Kuratorinnen Nina Heindl und Véronique Sina. Auf diesem Weg noch einmal ganz herzlichen Dank für alles! Ihr habt eine tolle Arbeit gemacht!

06

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Ausstellung

2 Antworten zu “Ausstellungseröffnung ‚Holocaust im Comic‘ Ruhr-Uni Bochum

  1. Vielleicht kommt die Ausstellung ja auch mal nach Wien, war doch noch nicht hier ?
    Gruß
    Werner

    • Nein, in Wien war die Ausstellung bis jetzt noch nicht. Aber vielleicht klappt es ja doch einmal. Es muss halt jedes Mal ein Veranstalter gefunden werden der Personal und Räumlichkeiten hat.
      LG
      G.