Frühstücksgäste …

… und zwar tierische. Jeden Morgen fliegt eine kleine Bande von Kohlmeisen unseren Kasten mit den verblühten Ringelblumen an. Mittlerweile haben sie sämtliche verbliebenen Samen ausgefressen. Damit die Bande aber weiterhin einen ordentlich gedeckten „Frühstückstisch“ hat, habe ich gestern Körnerfutter besorgt. Dafür pfeifen sie uns jetzt regelmässig was. 😉

DSCI1751-x

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Dieses + Jenes

6 Antworten zu “Frühstücksgäste …

  1. Sind doch lieb unsere kleinen gefiederten Hausgenossen. Haben sie bei
    euch auch Brutgelegenheit? Dann wird´s besonders drollig.
    Durch den warmen Winter war bei uns heuer was los, unbeschreiblich viel „Geflügel“ rund ums Haus, Amseln zu Hauf, Nachtigall, der Kleiber, Fink & Co, Bachstelze, Eichelhäher, Elster und natürlich unsere schwarzen, die Raben. Heuer bleibt nach Jahren wieder einmal das Laub liegen, wird unter die Büsche gekehrt, vielleicht kehrt der Igel auch wieder ein.
    Schönen Tag und viele gute Einfälle
    Sigi

    • Ja, in unserer Gartenanlage hinter den Häusern sind auch Nistkästen. Katzensicher auf hohen Metallstangen. Die Meisen die uns hier anfliegen sind garantiert hier geschlüpft, weil relativ zutraulich. Aber wir haben vom benachbarten Kirchturm auch Falken hier, deshalb müssen sie schon aufpassen und sind immer auf Deckung erpicht. Deshalb lassen wir auch die verblühten Ringelblumen zur Deckung der Kleinen stehen.
      Immer wohl dem Dinge
      + schöne Grüsse!
      G.

  2. Sind ja recht dankbare Kohlmeisen wenn sie Dir was (vor) pfeifen 😉
    Gruß Werner

  3. nachfüllen, sonst klopfen sie ans fenster wie bei mir.
    rechtzeitig angefüttert bleiben sie treu und im nächsten jahr kommt die ganze sippe 😉 .
    heute pfeifen sie die nationalhymne 🙂 .
    lg kelly