Wie entstehen Witze oder Gags?

Mit einer Kollegin tausche ich mich grade über Witze aus. Wie Witz entsteht bzw. wie man Gags schreibt.

Also ich bin ja der Meinung, das Witz immer dann entsteht, wenn zwei Sachen zusammen kommen, die eigentlich nicht zusammen gehören.
Beispielsweise ‚Fisch beim tauchen‘ 🙂

Grafik-Gabriel-Nemeth

Ein anderes Beispiel aus den Sketchen des genialen Helmut Qualtinger. Den bewundere ich. Hab bei Qualtinger viel über Witz gelernt.
Da gibt es einen Sketch mit ungefähr folgendem Titel –
«Ein Staatssekretär und eine Prostituierte unterhalten sich am Würstelstand über Kultur.»
Daraus entwickelt Qualtinger eine wunderbare Satire.

Immer mit Sachen die eigentlich nicht zusammen passen.
Das kann bis ins völlig Absurde gehen.
Beispiel für einen Absurd-Witz-Anfang … sitzen zwei Kühe im Apfelbaum
und stricken Heizöl. Sagt die eine Kuh zur anderen … usw.

Derlei passiert oft auch unfreiwillig. Woody Allen hat in einem Interview
mal sinngemäss gesagt, dass er viele Sachen gar nicht komisch gemeint hat, die
Leute aber darüber lachen.

Allen arbeitet auch nach dem Prinzip – immer zwei Sachen zu kombinieren die normal nicht zusammen gehören.
Zum Beispiel der Versuch einer romantischen Liebeserklärung mitten auf einer irrsinnig lauten Baustelle.
Oder ein Feinschmecker bei der Essensausgabe in einem Guerilla-Camp im
Dschungel.

Wenn man einen Witz konstruieren will bzw. muss, denkt man einfach an zwei Sachen die eigentlich nicht zusammen gehören.

Zum Schluss noch ein Beispiel vom Cartoonisten Gary Larsen.
Zeichnung – eine Vogelfrau bügelt in ihrem Nest Wäsche.
Überschrift: Häufigste Ursache für Waldbrände!

Eine fröhliche Zeit wünsch ich euch!

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter Dieses + Jenes

4 Antworten zu “Wie entstehen Witze oder Gags?

  1. hi gabriel,
    einfach befreit lachen und es geht mir gut.
    die kühe gefallen mir und früher im gemeindebrief der tiki küstenmacher :).
    hab ein feines WE!
    lg kelly

    • Kühe und Hühner sind immer gut für nette Witze.
      Kollegen Tiki kenne ich, mag seine Zeichnungen, aber die Gags sind halt sehr, sehr brav. Eben Gemeindebrief tauglich. 😉

      Herzlichst,
      G.

  2. Witz ist auch eine Frage des Perspektivwechsels ins Absurde. Ein Beispiel:
    Frau 1: Ich habe zu Weihnachten einen Hula-Hoop-Reifen geschenkt bekommen.
    Frau 2: Oh, schön. Und passt er?
    Servus M. M.