Farbskala Laubwald

Immer wieder interessant für mich, wie man mit seinen flächig gemalten Formen eine Tiefenwirkung im Bild erzielt. Die richtigen Farben zueinander ist immer ein Getüftel.
Faustregel – nach hinten wird’s immer heller.
🙂

Farbskala_Laubwald

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter *Kinderbuch-Produktion* veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Farbskala Laubwald

  1. kelly schreibt:

    hm – in den wäldern wirkt es hinten dunkler oder sind es urängste?
    bei landschaften ist es logisch, ich sollte es auch mal wieder angehn…
    lg kelly

    • Gabriel schreibt:

      Wenn du im dunklen Wald stehst und nach draussen an den Waldrand siehst, wird es dort heller. Wie auf dem Bild. Es soll suggerieren, dass sich der Betrachter im Wald befindet.

      Wenn man in einen Wald hinein geht, dann wird es dort logisch dunkler, wie von dir beschrieben.

      Wie immer im Leben, alles eine Frage des jeweiligen Standpunktes bzw. der Blickrichtung.

      LG
      G.

      • kelly schreibt:

        ja fein, ich danke für die weitere erklärung!
        rund um mein heimatdorf ist dichter wald und beim späteren wohnort wurde behauptet:
        ein eichhörnchen könnte ohne den boden zu berühren von ort zu ort kommen.
        lg kelly

  2. Lemmie schreibt:

    Ein interessantes Bild. Deine Erläuterung dazu ist super.
    Lieben Gruß
    Lemmie

Kommentare sind geschlossen.