60 Jahre Fix+Foxi

2013 ist das Jahr der Serien-Geburtstage. Im Frühjahr 1953 erschien das erste ‚Till Eulenspiegel‘-Heft und ab der Ausgabe #6 waren dort auch die Füchse und ihr Gegenspieler ‚Lupo‘ mit Geschichten vertreten. Kurz darauf hiess das Heft nur noch ‚Fix+Foxi‘.

Eine meiner Lieblingsfiguren aus den Heften war Teufelchen ‚Diabolino‘ der 1964 von Florian Julino entwickelt wurde. ‚Diabolino‘ spielt den Egoisten dieser Welt ständig Streiche und ist auf der Seite der Schwachen und Wehrlosen. Meist waren das die Kinder denen ‚Diabolino‘ zu Gerechtigkeit verhalf.

‚Diabolino‘ trat aber immer nur in seiner eigenen Welt auf und ist nie der Fix+Foxi-Familie über den Weg gelaufen. „Wie hätte das ungefähr ausgesehen?“, hab ich Florian mal gefragt. Und er hat’s mir sofort skizziert …

Diabolino-Julino

Auch schon wieder ewig her.
Kinder, die Zeit vergeht wie nix!
😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dieses + Jenes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu 60 Jahre Fix+Foxi

  1. werner schreibt:

    Ja eh klar ums Eck warten`s schon mit dem Hammer auf Deinen Teufelchen ‘Diabolino’ oder den Langen 😉
    Hab erst kürzlich so alte Hefterl schön in Plastikhüllen verpackt auf einen Flohmarkt gesehen 🙂
    1953 ? Na ja, ich hat meinen Geburtstag ein Jahr später, 1954 😉
    Gruß
    Werner

  2. kelly schreibt:

    *g* so wird uns schadenfreude antrainiert!
    den heutigen hammer hoffe ich gut zu überstehen…
    liebe grüsse!

    • Gabriel schreibt:

      Schadenfreude?
      Wenn die Tunichtgute dieser Welt eins auf den Deckel bekommen, ist das keine Schadenfreude, sondern Schadensbegrenzung bzw. ausgleichende Gerechtigkeit!

Kommentare sind geschlossen.