PAPERMAN

Einer der nettesten Kurzfilme der letzten Jahre aus der Disney-Werkstatt, in dem sowohl Computer-Animation, als auch konventionell gezeichnete Teile miteinander kombiniert werden.
Der Film erhält dadurch eine ganz eigene Bild-Ästhetik und ist für den OSCAR nominiert.

Leider wurde das Video von Disney gesperrt. Auf youtube sind gekürzte bzw. unvollständige Fassungen zu finden.

Wie der Film produziert wurde, kann man sich unter The Making Of Paperman ansehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dieses + Jenes abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu PAPERMAN

  1. Matthias Mala schreibt:

    Dein Link kommt ja grad rechtzeitig zum Valentinstag. Merci.

  2. Gabriel schreibt:

    Stimmt – Valentinstag Donnerstag 14. Februar 2013!

    Schenkt mann da nur einen Link? 😉

  3. Geier schreibt:

    Oooh… Das ist ja mal hübsch! Endlich mal wieder was von Disney wo mir gefällt – und die Mimik der Figuren ist supergut gelungen und das Licht!

  4. Lemmie schreibt:

    So romantisch mag ich es sehr gerne!
    Lieben Gruß
    Lemmie

  5. kelly schreibt:

    zur zeit würde der paperman hier abheben wie der kleine häwelmann.
    hach – der griff ins haar und das verlorene (taschentuch) manuskript, tststs… ein alter reizender trick.
    für mich reichte der vorspann zum strahlen!
    liebe grüsse
    kelly

Kommentare sind geschlossen.