30. Januar 1933

Ich denke da zum Beispiel an Max Leiner. Geboren am 26. Februar 1936. Max wurde am 6. April 1944 aus dem Kinderheim Izieu / Südfrankreich nach Auschwitz deportiert und vergast. Max Leiner wurde nur 8 Jahre alt.
Sein Foto geht mir sehr nahe, weil es ein fast identisches Kinderbild auch von mir gibt.

Max-Leiner

Ich denke auch an den Münchner Schaltmechaniker-Lehrling Walter Klingenbeck. Walter baute zusammen mit seinem Kumpel Hans einen illegalen Radio-Sender gegen die Nazis und verteilte Flugblätter. Er wurde am 26. Januar 1942 verhaftet und am 5. August 1943 in München-Stadelheim enthauptet. Walter Klingenbeck wurde nur 19 Jahre alt.

Walter-Klingenbeck

Walter schrieb vor seiner Hinrichtung an einen Freund:
«Ich weiss, wofür ich mein Leben lasse.»

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Dieses + Jenes

2 Antworten zu “30. Januar 1933

  1. … und ich denke bei alle dem an die Stimmen, die da sagen: „Einmal muss doch auch mal Schluss sein!“. Und ich habe diese Stimmen gehört, seit ich von dem Morden und den Greueltaten erfahren habe, das ist jetzt schon ein halbes Jahrhundert her. Und diese Stimmen sind nie verstummt. – Aber die, die das sagen werden sich immer daran erinnern, worüber sie schweigen wollen.

  2. Lieber Matthias – solange es Rassisten jedweder Coleur gibt, werden wir jedenfalls nicht schweigen.
    Herzliche Grüsse!
    G.