Weihnachtsessen bildet!

Als Illustrator lernt man ja quasi ständig dazu um die Kundenwünsche zu visualisieren.
Wer kennt das genannte Gericht? Frau Wiki P. weiss Rat! 🙂

Illustration

Illustration © Juch+Nemeth

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dieses + Jenes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Weihnachtsessen bildet!

  1. Lemmie schreibt:

    Ist das Neunerlei?
    Hauptsache viel und gut 🙂
    Lieben Gruß
    Lemmie

  2. Matthias Mala schreibt:

    Neinerlaa Fleisch oder wie? Schwein, Huhn, Reh, Strauß, Kalb, Bär, Mensch, Pferd und Fisch.
    Jedenfalls schau ich deswegen nicht nach Wipi oder sonst wohin.
    Servus Matthias

  3. Gabriel schreibt:

    Werter Matthias,
    musst du ja auch nicht nachschauen.
    Ist hier nur aus Spass an der Freud gedacht.
    ‚Neinerlaa‘ (oder Neunerlei wie Lemmie richtig schreibt) ist eine alte Weihnachtsessen-Tradition aus dem Erzgebirge.
    Serviert werden in der Folge neun verschiedene Speisen, die jede für sich ein Symbol darstellen sollen. Zum Beispiel Pilze oder rote Rüben stehen für Freude und Glück („Freed un Glück un rute Backe“).

    In diesem Sinne – herzlichst,
    G.

  4. werner schreibt:

    Aha und das gibt`s sicher nicht in der Kurkonditorei im Kurpark Oberlaa 😉

Kommentare sind geschlossen.