Gedenklesung des Ersten Wiener Lesetheater

für Franz Hütterer · 1. 2. 1954 – 28. 2. 2012

Franz_Huetterer_Pict

Richard Weihs von den ‚Wilden Worten‘ schreibt dazu:

Franz ist letzte Woche mit nur 58 Jahren gestorben. Er war Lyriker, Theaterautor, Geschichtenschreiber, Leiter von Theaterworkshops und Schreibwerkstätten, Satiriker, Kabarettist, Lehrer, Organisator und Mitlesender beim Ersten Wiener Lesetheater.

13 Jahre lang, von 1996 bis 2009, war er Mitwirkender bei den ‚Wilden Worten‘.

Gerhard Ruiss schreibt in seinem Nachruf:

Was er auch anfing, er war und blieb in allem immer ein politisch wacher literarischer Kopf. Er wird uns auf den Bühnen, auf denen er zu Gast war, und auf denen er allein oder mit uns gemeinsam seine Beiträge präsentiert hat, fehlen. Wir trauern um einen immer verläßlichen Kollegen und Freund, dem wir mehr verdanken, als er es von uns wissen konnte.

Gerhard Jaschke hat ihm das folgende Gedicht gewidmet:

für franz

die reihen / lichten sich. / nun vermissen wir / auch dich.

Das Erste Wiener Lesetheater veranstaltet für ihn eine Gedenklesung:

Am Freitag, den 16. 3.
um 19 Uhr 30
Beim Heinrich, 16.,
Thaliastraße 12

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dieses + Jenes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Gedenklesung des Ersten Wiener Lesetheater

  1. Lemmie schreibt:

    Hallo Gabriel!
    Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke, dass ich Richard Weihs einmal erleben durfte. Es ist schon einige Jahre her, da war ich bei einem Lesetheater im 16. Bezirk als Zuhörerin.
    Lieben Gruß
    Lemmie

  2. Lemmie schreibt:

    Nachtrag.
    An Franz Hütterer kann ich mich nicht erinnern. Aber mit meinem Personengedächtnis ist es sehr schlecht bestellt.

Kommentare sind geschlossen.