HOLOCAUST IM COMIC …

… oder ‚Die Darstellung unvorstellbarer Zeitgeschichte‘.

Ab dem 19. Juli bis 19. August 2011 zeigt die Friedrich-Ebert-Stiftung im BayernForum in München die Ausstellung ‚Holocaust im Comic‘, die von Ralf Palandt als Kurator betreut wird.
Eine Zusammenarbeit zum Thema mit Münchner Schulen ist angestrebt.

Für die Ausstellung hab ich folgendes Plakat gestaltet …

War nicht einfach so ein heftiges Thema auf den Punkt zu bringen.
Zum Motiv inspiriert hat mich die Zeichnung auf einer alten Briefmarke, die sich mir grafisch ins Gedächtnis gebrannt hat.
Erwähne ich hier deshalb, weil ich mich nicht mit fremden Federn schmücken will.

Auf ein Honorar für das Motiv habe ich zugunsten der Aktion verzichtet. Die Politiker lamentieren zwar bei jeder Gelegenheit weitschweifig über die Zunahme rechtsradikaler Gewalt, aber für Aufklärungsaktionen ist dann kaum oder gar kein Geld vorhanden. Seit Jahrzehnten das gleiche Spiel.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dieses + Jenes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu HOLOCAUST IM COMIC …

  1. Lemmie schreibt:

    Lieber Gabriel!
    Diese schreckliche Zeit darf nicht in Vergessenheit geraten. Ich kann nur hoffen, dass die Menschen klüger geworden sind, obwohl wenn ich so nach Ungarn schaue…
    Lieben Gruß
    Lemmie

    • Gabriel schreibt:

      Liebe Lemmie –
      mit Ungarn hast du leider sehr recht. Was da, vor allem in den ländlichen Gebieten abläuft, ist schlicht grauenhaft.

      LG

  2. Sigi schreibt:

    Homo homini lupus – leider, daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern.
    Das Thema ist nich leicht in Comics umzusetzen, Deine Darstellung ist super, auch wenn sie nicht ganz von Dir ist!
    Liebe Grüße
    Sigi

    • Gabriel schreibt:

      Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf – da hast du recht, Sigi.

      Aber die Natur ist dann doch schlauer, bzw. der Wolf nicht so gewalttätig wie der Mensch, denn als Rudeltiere geben sich untereinander den Schutz der Gemeinschaft.

      LG

Kommentare sind geschlossen.